Freiburger Kantonalturnfest Düdingen

Bereits eine Woche nach dem Tannzapfe Cup in Dussnang, wartete bereits die nächste sportliche Herausforderung auf die Aktivsektion des STV Langendorf. Man reiste diesmal ins etwas weniger weite aber nicht minder schöne Düdingen an das Freiburger Kantonalturnfest!  

Blauer Himmel, warme Sommerluft und ein zweitägiges Turnfest. Was will man mehr? Hochmotiviert traf unsere Truppe in Düdingen ein und machte sich auf eine liebevoll gestaltete Schnitzeljagd bis zum Festgelände. Dort waren bereits einige Vereine emsig am Sport treiben und so freuten auch wir uns auf unsere Einsätze.

 

Der Reigen eröffnete das Team der Kleinfeld Gymnastik. Nach der kleineren Enttäuschung des ungewohnten vierten Ranges in der Vorwoche, wollte man zeigen, dass man es besser kann! Unter der kräftigen Junisonne strahlten die 14 Turnerinnen und Turner um die Wette und holten sich von den Wertungsrichter die Note 9.69! Da wir im Dreiteiligen Vereinswettkampf starteten, war die Teamleistung gut lanciert!

 

Nur wenig später folgte die Darbietung der TeamAerobic Truppe. Mit einer wuchtigen und präzisen Darbietung konnte nicht nur das Freiburger Publikum sondern auch die Juges überzeugt werden. Marcel und seine Damen durften sich über ein 9.60 und einen weiteren guten Wettkampf freuen. Schlag auf Schlag ging es weiter mit der Geräteriege. An einem verhältnismässig langen Ringgerüst in der Eishalle konnte eine tolle Darbietung gezeigt werden. Das Team unter der Leitung von Weingart zwei und Weingart drei konnte den Steigerungslauf der Saison fortsetzen und ergatterte sich eine schöne Note von 9.37!

 

Nun machten sich auch die Damen der Gynmastik Bühne noch bereit und sagten sich wohl: "möge das Beste am Schluss kommen". Mit einer stilvollen und charmanten Darbietung, welche rundherum für positives Feedback sorgte, setzten die Frauen das Ausrufezeichen hinter eine starke Teamleistung. Die tolle Bewertung von 9.71 Punkten liess uns vorsichtig auf den Turnfestsieg (es wurden in Düdingen keine Stärkeklassen eingeteilt) spähen.

 

Da es nun erst 14.00 Uhr war, tat unsere Truppe, was sie in solchen Situationen immer tut. Das Vereinsleben zelebrieren. Es wurde gesünnelet, gespielt, geschwatzt, geduscht und einfach eine gute Zeit zusammen genossen. Einige besuchten nach dem Nachtessen noch die Gala und staunten nicht schlecht über die einwandfrei einstudierte Clown-Nummer! Wie Leute auf solche Ideen kommen, lässt einen immer wieder anerkennend nicken. Es war ein herrlicher Tag, welcher in einer unvergesslichen Nacht mit viel Musik, Tanz und Spass endete.

 

Doch das Turnfest war für uns noch nicht vorbei! Nein, nein! Was man in der Arbeitswelt "Job-Enrichment" nennt, macht auch vom STVL nicht halt. So starteten wir doch tatsächlich mit zwei Mannschaften am sonntäglichen Volleyballturnier. Mit zwei unausgesprochen ausgeklügelten Taktiken schlugen wir uns besser, als wir es wohl selber erwartet hätten. Langendorf 1 verpasste die Halbfinals hauchdünn auf dem 5. Schlussrang während die One-Touch-Könige von Langendorf 2 einen äusserst respektablen 7 Schlussrang holten. Schon toll, wie wir für uns nun Donnerstag für Donnerstag darauf vorbereitet haben!

 

Als letztes Highlight eines schönen Turnfestes durften wir feststellen, dass wir Turnfestsieger wurden und einen mächtigen Kranz mit nach Hause nehmen durften! Hurrah!

 

Nun haben wir ein Wochenende Pause und starten dann am 1. Juli in Hubersdorf, Hoppersdorf, Hoppersten an den Kantonalen Vereinsmeisterschaften! Über viele Zuschauer würden wir uns sehr freuen!

 

 

 

PS: Fotos sind in der Gallerie!