Seeländisches Turnfest 2012

Turnfeststimmung eingesogen - mit Kranz davon geflogen.

Wenn wir in weniger als zwei Wochen ans SO KTF in Balsthal reisen, haben wir bereits die Erfahrung im Gepäck, wie es ganz oben auf einem Turnfestpodest so aussieht. Vergangenes Wochenende wurde im dreiteiligen Vereinswettkampf an den Seeländischen Turntagen der Sieg in der 3. Stärkeklasse erturnt. Aber alles schön der Reihe nach.

Nachdem die Turnerinnen und Turner der Aktivsektion im vergangenen Monat sage und schreibe drei Mal vor 07.15 Uhr aus den eigenen vier Wänden schlichen um an einen Wettkampf oder ins Trainingsweekend zu fahren, erwies sich der angekündigte Besammlungszeitpunkt von 13.45 Uhr als willkommene und heiss geliebte Alternative. So erstaunte es keinen, dass die Stimmung bereits in Langendorf äusserst fröhlich war und sich nahtlos ans überraschend schöne Wetter anpasste. Nach dem verteilen auf die Privatautos machte man sich auf den Weg nach Lyss, an die vom TV Busswil veranstalteten Seeländer Turntage.

Geturnt wurde im dreiteiligen Vereinswettkampf. Heisst: alle drei Disziplinen je einmal und was zählt ist die Gesamtpunktzahl des Vereins. Der STV Langendorf startete in der Reihenfolge GYK, SR und GYB. Der Zeitrahmen war perfekt, so dass einerseits jeweils genügend Zeit zum Einturnen vorhanden war aber andererseits keine zu langen Wartezeiten entstanden. Die von einem Trio geleiteten GYK-ler zeigten vor vollen Rängen eine tolle Darbietung welche nicht nur von den Zuschauern, sondern auch von den Kampfrichtern dementsprechend gewürdigt wurde. Bisherige Saisonhöchstnote von 9.83 und somit eine fantastische Ausgangslage für den dreiteiligen Wettkampf.

Somit war es an den Geräteheinis, diese unverändert gut an die Damen des GYB weitergeben zu können. Die Bedingungen konnten besser kaum sein. Ringgerüst, stabile Matten und frische Luft. So nahmen sich die Herren und Damen einiges vor und konnten dies auch umsetzten. Mit einem äusserst gelungenen Ablauf konnte die Traumnote von 9.53 erschwungen werden. Vor allem beim zuletzt vermehrt in Erscheinung getretenen Schwachpunkt, den Landungen, konnten grobe Fehler vermieden und bisherige Unsicherheiten ausgemerzt werden. Mit einer solchen Leistung wird man in zwei Wochen sicher Chancen auf die erfolgreiche Titelverteidigung des Kantonalmeisters haben.

Last but not least, it was time for the ladies. Das Gymnastik Bühne Team zeigte eine gewohnt bezaubernde Leistung und schwebte schon fast graziös über das Feld. 'Genau so gut wie die Schaukelringler', befand das Schiedsgericht und vergab die identische Note 9.53.

Ein Turnfest heisst nicht einfach so Turnfest. Nein nein, an einem Turnfest wird tatsächlich geturnt und gefestet. So machte die Aktivsektion zusammen mit unzähligen anderen TurnerInnen bis in die frühen Morgenstunden das Festzelt unsicher und bewies, dass man auch in der vierten Disziplin im nichts nachsteht und auch hier in Topform nach Balsthal reisen wird.

Nach kurzem Schlaf in der Lysser Turnhalle wurden wir bereits kurz vor acht Uhr freundlich-bestimmt ans Freie beordert. Dort wurde einem die lange Wartezeit bis zur Rangverkündigung durch diverse Showauftritte, einem Cup und spektakulären Pendelstaffetten versüsst. Unter anderem durfte sich auch unsere GYK-Truppe am Morgen noch dem zahlreich erschienen Publikum präsentieren. Um 14.45 war es dann soweit: Rangverkündigung! Mit der Gesamtpunktzahl von 28.89 konnte der ungefährdete Sieg in unserer Stärkeklasse eingefahren werden. Wichtig zu wissen ist, dass im Turnsport die 'Stärke'klasse durch die Anzahl der Turnenden bestimmt wird. Mit eigentlichen Kräfteverhältnissen, wie dies zum Beispiel im Fussball mit dem Ligensystem widergespiegelt wird, hat dies wenig am Hut.

Was bleibt ist die Erinnerung an ein gelungenes Wochenende und die Erkenntnis, dass uns die Hauptprobe für das eminent wichtige KTF gelungen ist. Nun gilt es mit Hochkonzentration die vier verbleibenden Trainings zu absolvieren und in Balsthal noch einmal das Maximum aus jedem einzelnen herauszukitzeln. Danach geht es in die verdiente Sommerpause.

Fotos